0 0
Lincrusta


  1. 1
  2. 2

Artikel filtern nach
-
Mehr anzeigen...
Weniger anzeigen...

Mehr anzeigen...
Weniger anzeigen...
Lincrusta
395,00 € *
5.35 m² | 73,83 €/m²
Lincrusta
395,00 € *
5.23 m² | 75,53 €/m²
Lincrusta
395,00 € *
5.33 m² | 74,11 €/m²
Lincrusta
395,00 € *
5.38 m² | 73,42 €/m²
Lincrusta
395,00 € *
5.32 m² | 74,25 €/m²
Lincrusta
395,00 € *
5.34 m² | 73,97 €/m²
Lincrusta
395,00 € *
5.33 m² | 74,11 €/m²
Lincrusta
395,00 € *
5.36 m² | 73,69 €/m²
Lincrusta
395,00 € *
5.36 m² | 73,69 €/m²
Lincrusta
395,00 € *
5.35 m² | 73,83 €/m²
Lincrusta
395,00 € *
5.34 m² | 73,97 €/m²
Lincrusta
395,00 € *
5.31 m² | 74,39 €/m²
Lincrusta
395,00 € *
5.35 m² | 73,83 €/m²
Lincrusta
395,00 € *
5.32 m² | 74,25 €/m²
Lincrusta
395,00 € *
5.35 m² | 73,83 €/m²
Lincrusta
395,00 € *
5.34 m² | 73,97 €/m²
Lincrusta
395,00 € *
5.32 m² | 74,25 €/m²
Lincrusta
279,95 € *
2.67 m² | 104,85 €/m²
Lincrusta
279,95 € *
2.75 m² | 101,80 €/m²
Lincrusta
279,95 € *
2.81 m² | 99,63 €/m²
Lincrusta
395,00 € *
5.28 m² | 74,81 €/m²
Lincrusta
279,95 € *
2.7 m² | 103,69 €/m²
Lincrusta
279,95 € *
2.82 m² | 99,27 €/m²
Lincrusta
279,95 € *
2.8 m² | 99,98 €/m²
Lincrusta
395,00 € *
6.161 m² | 64,11 €/m²
Lincrusta
395,00 € *
4.914 m² | 80,38 €/m²
Lincrusta
395,00 € *
5.096 m² | 77,51 €/m²
Lincrusta
395,00 € *
5.096 m² | 77,51 €/m²
Lincrusta
395,00 € *
5.4 m² | 73,15 €/m²
Lincrusta
395,00 € *
5.33 m² | 74,11 €/m²
Lincrusta
395,00 € *
5.33 m² | 74,11 €/m²
Lincrusta
395,00 € *
5.33 m² | 74,11 €/m²
  1. 1
  2. 2

Lincrusta Tapete wurde aus dem Fußbodenbelag Linoleum entwickelt. Sie wird nach alter Rezeptur in Darwen in England hergestellt. Die Formmasse wird mit Hilfe von Walzen auf die Papierträgerbahn aufgebracht, geprägt und gefärbt.
Lincrusta wurde 1877 ins Leben gerufen und war sofort ein Erfolg. Der britische Industrielle Frederik Walton hatte die Idee Linoleum für die Wand als Lincrusta-Walton herzustellen. Leinöl, Harze, Sikkative und Füllstoffe waren und sind noch heute die natürlichen Materialien. Auch nach 100 Jahren wird noch nach den traditionellen Methoden die Lincrusta Tapete produziert. Viele der alten Muster sind noch zu haben. Vorbild waren geschnitzte Paneele, geprägte Ledertapeten und Stuck Designs. In königlichen Häusern und Eisenbahnwaggons, wurde sie wegen ihrer Haltbarkeit, ihrer hygienischen Eigenschaften und kunstvollen Effekte geschätzt. Ausgestattet wurden auch Luxuskabinen an Bord der "Titanic" und bekannten Gebäuden wie das Weiße Haus, Roseland Cottage, John D. Rockefellers Haus in New York City, Cafe Royal in London und Rafles in Singapur. Sie ist immer noch in den vornehmsten Häusern der Welt anzutreffen, überall dort, wo elegante Pracht zum Einsatz kommen soll. Aber nicht nur in den edlen, eleganten Räumen ist Lincrusta Tapete zu finden. Tratitionelle, enlische Pubs, die etwas auf sich halten, tapezieren die gute, alte Lincrusta Tapete.
Lincrusta - eine Tapete ist wie keine andere, einzigartig in ihrer Kombination von eleganter Pracht und außergewöhnlicher Haltbarkeit. Ein Wandklassiker wurde wieder entdeckt, er findet Liebhaber, die Schönheit und edles Design zu schätzen wissen. Sie können Ihr eigener Kolorist werden und aus Ihrer Tapete ein edles Unikat gestalten.
Lincrusta Tapete kann wegen ihrer natürlichen Materialien nicht unbegrenzt gelagert werden. Erst die Beschichtung gibt ihr die sprichwörtliche Haltbarkeit. Wenn sie selbst oder Ihr kompetenter Tapezierer die Lincrusta Tapete mit den gewünschten Effekten an die Wand gebracht haben, ist das Ergebnis wunderbar und das "fast für alle Zeiten“.

Farbgestaltung von Lincrusta

Lincrusta kann sowohl mit Farben auf Wasser- als auch auf Ölbasis gestrichen werden. Die detaillierte Beschreibung finden Sie unter "Anwendungshinweise" und "Hinweise zur Beschichtung".

Alterungs-Effekt:

Über die Grundierung auf Ölbasis eine halbmatte hellgrüne Glasur geben. In einem dunklerem Farbton die Fläche mit einem fusselfreiem Tuch betupfen und mit klarem Glanzlack überziehen.
Gealtertes Metall:

Auf die weiße Acryl-Grundierung rote Emulsion aufbringen. Nochmals überstreichen mit schwarzer Emulsion. Während des Trocknens über die Reliefs wischen und die Vergoldung mit einem trockenem Pinsel auftragen.
Gealtertes Metall:

Auf die weiße Acrylgrundierung wird eine salbeigrüne Emulsion aufgetragen. Danach wird sie mit einem Decklack überzogen. Eine schwarze Emulsion wird während des Trocknens aufgetragen. Danach wird Goldcreme mit einem Tuch aufgetragen.
Abgenutztes Gold:

Auf weiße Acryl-Grundierung wird Farbe auf Wasserbasis in Salbeigrün aufgestrichen. Durch ziehen und wischen werden die hochstehenden Strukturen markiert. Mit einem Tuch wird die vergoldete Farbcreme vertikal aufgetragen.
Gold Effekt:

Eine halbmatte Goldfarbe mit dem Pinsel über einer Grundierung aus braunem Acryl auftragen.
Hervorgehoben:

Auf die weiße Acryl-Grundierung wird eine Emulsion von gold metallic aufgetragen. Darüber wird eine Schicht der gewünschten Farbe aufgebracht, welche danach von der Oberfläche abgewischt wird um das erhabene Relief hervorzuheben.
Hervorgehoben:

Auf eine Acryl-Grundierung wird eine Schicht gold metallic Emulsion aufgetragen. Eine gewünschte Farbe wird aufgestrichen und dann vom erhabenem Relief abgewischt.
Hervorgehobenes Fries:

Über die Acryl-Grundierung wird eine Gold Beschichtung aufgetragen. Darüber kommt ein naturfarbener Deckanstrich. Mit einem Tuch wird der überschüssige Deckanstrich von den erhabenen Stellen zur besseren Markierung durch Reiben entfernt.
Hervorgehobenes Fries:

Über einer hellbraunen Öl-Grundierung wird ein dunkler Decklack aufgetragen. Mit einem Tuch wird der überschüssige Deckanstrich von den erhabenen Bereichen zur besseren Markierung durch Reiben entfernt. Abschließend wird mit einem Satin-Lack überzogen.
Hervorgehobenes Fries:

Über die Grundierung auf Ölbasis wird eine dunkelrote Glasur halbmatt aufgetragen. Auf die bei der Lackierung ausgesparten Stellen wird mit einem Künstlerpinsel eine Gold Metallic-Lackierung aufgetragen. Danach wird alles mit einem klaren, mattem Lack überzogen.
Hervorgehoben:

Auf die Acrylgrundierung wird eine tiefrote Grundschicht einer Wasser-Emulsion aufgebracht. Mit einem Farbroller wird eine hellgraue, seidenmatte Emulsion aufgetragen.
Lila Glanz:

Auf die weiße Acryl-Grundierung werden zwei Schichten seidenmatte Emulsion in Rotbraun aufgetragen. Danach wird eine Lila Glasur aufgebracht und die überschüssige Glasur mit einem Tuch abgewischt. In gleicher Weise wird mit Silber Glasur verfahren.
Lasur Glanz:

Über die Grundierung auf Ölbasis in Creme/halbmatt wird mit einem Pinsel eine Lasur in dunkler Eiche aufgestrichen. Die überschüssige Lasur wird mit einem fusselfreiem Tuch von den erhabenen Flächen abgewischt.
Subtraktive Strukturbildung:

Als Grundierung wird weiße Acrylfarbe auf Wasserbasis verwendet. Nach dem trocknen wird die rote Farbe aufgestrichen. Danach ziehen und wischen bis die hochstehende Struktur cremefarben hervortritt.
Gesamt Effekt:

Als Grundierung wird tiefrote, halbmatte Farbe auf Ölbasis verwendet. Danach wird mit einer Lasur in Eiche dunkel überzogen. Durch Drücken wird das Relief poliert. In gealterten Bereichen wird die Wirkung schwerer erreicht.
Holz Effekt:

Über die Öl-Grundierung wird mit einem Pinsel eine Lasur in der Farbe von Französischem Nußbaum aufgetragen. Die überschüssige Lasur wird von der Oberfläche in Abwärtsbewegung mit einem weichen, fusselfreiem Tuch entfernen.
Zahlungsmethoden

paypal-min mastercard-min visa-min sofortueberweisung-min vorkasse_de-min Rechnung

Versand durch

dhl-post-logo-min DPD_logo-min UPS_logo-min