0 0

Verarbeitungshinweise Vlies

Allgemeine Hinweise zur Untergrundvorbereitung

Der Untergrund muss trocken, glatt, fest, sauber, trag- und saugfähig sein. Sehr wichtig ist ein farblich einheitlich heller Untergrund. Alte Tapeten müssen entfernt werden. Auf stark saugenden oder nicht tragfähigen Untergründen muss mit wasserbasierten Tapetengrund vorgestrichen werden. Den Kleister mit einer Lammfellrolle direkt auf den Untergrund rollen und Vliestapeten ohne Weichzeit anlegen. Nachfolgende Bahnen auf Stoss tapezieren, mit einer weichen Tapezierbürste oder Moosgummirolle nachdrücken. Kleisterflecken mit einem feuchten Schwamm oder Tuch sofort abtupfen. Vliestapeten sind bei sachgemäßer Verarbeitung später restlos trocken abziehbar.

Eigenschaften von Vliestapeten

Vliestapeten eignen sich für alle Innenputze, Tapezierbeton, Gipskarton, Weichfaser-, Hartfaser-, Tischler- und Spannplatten. Die Vliesträger bestehen aus speziellen Zellstoff- und Polyesterfasern, die mit polymeren Bindemitteln gefestigt sind. Sie sind PVC- und Formaldehydfrei, lösemittelfrei sowie ohne Schwermetallverbindungen. Die besonderen Eigenschaften der Vliestapeten sind:
Kleine Haar- und Netzrisse und Putz- bzw. Stoßfugen können überbrückt werden. Maßstabil, angenehm weiches, aber trotzdem festes Material. Exakter Zuschnitt des dimensionsstabilen Fasermaterials in jedem Zustand, auch bei sehr starker Kleisterdurchfeuchtung.

Allgemeine Hinweise zur Untergrundvorbereitung

Die fachgerechte Untergrundvorbereitung ist Voraussetzung für ein perfektes Tapezierbild. Teilweise mühsam, zeitaufwendig und teuer, ist die Vorbereitung doch das A und O um einen späteren Reklamationsfall vorzubeugen. Generell gilt:
Die Wände müssen trocken, sauber, glatt, trag- und saugfähig sein.

Saugfähigkeit

Mit einem einfachen, aber wirkungsvollen Trick können Sie die Saugfähigkeit des Untergrundes prüfen:
Benetzen Sie den Untergrund mit etwas Wasser. Perlt es ab, ohne einzuziehen, so ist der Untergrund nicht saugfähig genug, um eine Tapete langfristig zu halten. Hier empfiehlt sich eine Rollenmakulatur. Färbt sich der Untergrund dagegen sofort dunkel, so ist die Saugfähigkeit zu hoch und gefährdet ein verzerrungsfreies Anbringen der Tapete. Hier bringen Sie bitte einen Tiefengrund auf oder kleistern die Wand einfach vor. Bitte beachten Sie hierbei das auf den Kleisterpackungen angegebene Mischungsverhältnis. In der Regel wird zum Vorkleistern eine Packung Kleisterpulver mit zehn Liter Wasser vermischt. Beim Aufbringen von Tiefengrund sollten Sie gleich etwas weise Farbe mit zugeben. Damit erreichen Sie auch gleich einen gleichmäßig hellen Untergrund, der vor allem für Vliestapeten sehr wichtig ist.

Zahlungsmethoden

paypal-plus mastercard-min visa-min sofortueberweisung-min vorkasse_de-min PP-Ratenkauf

Versand durch

dhl-post-logo-min DPD_logo-min UPS_logo-min